VGP  am 31.10. + 01.11. 2015 HH-Beimoor / Ochsenwerder

Elbwiesen Prüfungsrevier Kirchwerder-Hamburg

Wir hatten in diesem Jahr 4 Gespanne, die wieder im Waldrevier „Forst Beimoor“ und im Feld-und Wasserrevier in Ochsenwerder ihr Können zeigen konnten.

Die Prüfungsleitung und das Richterkollegium waren wieder in bewährten Hamburger Händen von Klaus Jahncke und Wilhelm Sohst; dazu kamen die Richteranwärter Dr. Stefanie Johanshon und Michael Frädrich.

Die Prüfungsbedingungen im Wald, Feld und am Wasser waren bei trockener und auch warmer Witterung sehr gut. Die vorgestellten Hunde waren wieder einmal sehr gut vorbereitet.

Die Schweißfährten wurden von allen Gespannen sehr gut bewältigt. Pauli Silesia mit Knuth Marten zeigte hier die beste Schweißarbeit.

Auch der jüngste Hund in der Gruppe, Lexa v.d. Broklands Au, kam ohne Abruf sicher zum Stück. Alle Arbeiten im Walde konnten durchweg mit sehr gut (bzw. gut) bewertet werden.

Im Feld gab es bei sonniger Witterung, hohem Bewuchs und sich drückenden Fasanen noch eine Menge Arbeit für Hund, Führer und Richter. Alle Hunde konnten schließlich  (mehrfach) an Wild gebracht werden, sodass auch die Klippe "Gehorsam am Wild / mit Schuß" gemeistert wurde.

Leider konnte die junge Hündin „Lexa“ von Yves Gerwien bei der Huhnschleppe nicht die Anforderungen erfüllen. Im nächsten Jahr wird es klappen.

Sehr zufriedene Gesichter gab es zum Suchenschluß als die Richter bekanntgeben konnten, dass alle 3 Hunde einen 1. Preis erringen konnten.

Suchensieger wurde Sven Brunkhorst mit Ayla.
 

I. Preis  Sven Brunkhorst mit DK  Ayla vom Sandmoor

 

I. Preis  Tanja Petrick mit DK  Pia vom Binnenbrook

 

I. Preis  Knuth Marten mit DK  Pauli Silesia

 

Wir gratulieren ganz herzlich den erfolgreichen Hundegespannen.