Derby I und II in Hamburg-Ochsenwerder 12.u.26.04.2014

Steffi Lück, Knuth Marten und Sascha Schmitt

 

Das Derby I wurde bei typischem Aprilwetter, das Derby II bei frühsommerlichen Temperaturen durchgeführt. In den Hamburger Revieren um Ochsenwerder konnten alle Hunde an Wild gebracht werden. Wir sind den Revierinhabern sehr dankbar, dass wir dort unsere Prüfungen abhalten können; nicht alle Veranstalter haben das Glück, in Reviere zu kommen, die ausreichend Wild für unsere Prüfungskandidaten zeigen können.

Als Richter konnten wir in diesem Jahr wieder auf unsere bewährten Vereinsmitglieder Klaus Jahncke, Dieter Lohmann, Christiane Abt (Derby I) und zusätzlich für das Derby II die Richter Dr. Göhler, Tilman Rohling, Jens Dietrich Schmidt und Wilhelm Sohst zurückgreifen.

Beide Prüfungen zeigten sehr gut vorbereitete Hunde, die ausnahmslos den Kriterien einer Anlagenprüfung entsprachen. Alle Hunde konnten die Prüfung mit einem I. Preis bestehen. Herzlichen Glückwunsch! Mit einem gemeinsamen Essen und der Preisverteilung fanden die Prüfungen in unserem Vereinslokal einen schönen Abschluss.

Der Prüfungsleiter ermunterte alle Teilnehmer zur Solms wieder dabei zu sein.

 

 

Prüfungsergebnisse Derby I und II am 12. und 26.04.2014

 

Hund                                       Führer                                    Preis

 

Derby I

Igor vom Kalkrieser Berg    Sascha Schmitt                   1. Preis

Pauli Silesia                          Knuth Marten                      1.Preis

Filou v.d. Reithen                 Stefanie Lück                       1. Preis

 

 

Derby II

Pia vom Binnenbrook                     Tanja Petrick            1. Preis

Akira vom Ittertal                             Conny Peters           1. Preis

Baron v.d. Kropstädter Heide        Carsten Reich           1. Preis

Birke v.d. Kropstädter Heide         Dr. André Meier          1. Preis

 

Isabella v. Kalkrieser Berg  Sascha Schmitt                   1. Preis

Panther v. Kreyenhorst       Martin Wißmann                  1. Preis

Ari v. Habichtswald             Tanja Wagenknecht              1. Preis